Ehemaligen in Wolfsberg

„Ehemalige“ der Stadtjugendkapelle folgen den Jugendlichen nach Wolfsberg

Die nach eigener Beschreibung nicht mehr ganz so jungen aber jung gebliebenen Mitglieder der Stadtjugendkapelle Herzogenaurach musizieren weiterhin als „Ehemalige“ im Verein. Neben der Musik stehen auch Gemeinschaftsunternehmungen auf dem Programm, um die Kameradschaft zwischen den Musikern und Ihren Partnern zu festigen. Eine größere Delegation der Stadtjugendkapelle – überwiegend Jugendliche – war bereits in den Sommerferien zu Besuch in Wolfsberg (wir berichteten). Dem standen die Ehemaligen nicht nach und machten sich ebenfalls für ein paar Tage auf den Weg in die österreichische Partnerstadt. Das lange Wochenende über den 3. Oktober bot sich dafür an.

Nach guter Ankunft verbrachten die Musiker einen gemütlichen Abend mit Vertretern der Stadt Wolfsberg, u.a. mit dem 2. Bürgermeister, Herrn Nickel. Am folgenden Morgen wanderte die Truppe zum Geierkogel. Dem Regen trotzend kam man in höheren Lagen sogar in schneebedeckte Bereiche. Der Hüttenabend auf der Koglerhütte musste wegen starkem Schneeregen abgebrochen werden. Die gute Stimmung litt aber nicht darunter, und man setzte den Abend einfach im beliebten Gasthaus Stoff fort, wo die Reisegruppe auch wieder untergebracht war. Sogleich packten einige Musiker ihre Instrumente aus und spielten auf, während die anderen dazu tanzten.

Tags darauf fuhr man in die südliche Steiermark. Eine Führung im Weinmuseum auf Schloss Gamlitz bildete den idealen Einstieg in das Gamlitzer Weinfest. Der Chef des Weingutes Melcher lud zur Weinverkostung in den Keller des Schlosses ein und gab den Besuchern die entscheidenden Tipps für den anschließenden Besuch des Festes. Man genoss landestypische Spezialitäten und ließ auch diesen Abend bei Akkordeonmusik im Gasthaus Stoff ausklingen.

Die Heimreise am Sonntag schloss mit einem Essen beim Winkler-Bräu in Lengenfeld.
Alle waren sich einig, von diesem Ausflug viele schöne Erlebnisse mit nach Hause zu nehmen.

Info: Die „Ehemaligen“ stehen unter der Leitung von Rainer Wanjelik, der auf gute Blas- und Unterhaltungsmusik wert legt. Die Kapelle tritt unter anderem an der Sommer-Kirchweih und beim Altstadtfest auf und probt regelmäßig neue Stücke ein.

Stadtjugendkapelle Neue CD


Fränkischer Tag

Blasmusik fürs Wohnzimmer

VERÖFFENTLICHUNG Die Stadtjugendkapelle Herzogenaurach hat nach zehn Jahren wieder eine CD eingespielt. Geboten wird ein Querschnitt durch das Programm.

VON UNSEREM MITARBEITER WOLFGANG NIEWELT

Herzogenaurach – Vor über zehn Jahren kam die erste CD der Herzogenauracher Stadtjugendkapelle, damals noch unter Leitung von Fritz Mensching, heraus. Nun war es an Norbert Engelmann, das ehrgeizige Projekt einer neuen Musik-CD umzusetzen.

Viele Stunden harter Proben mit seinem Ersten Orchester führten zur nun verfügbaren Aufnahme. Freunde der Stadtjugendkapelle und solche, die es werden wollen, finden auf dem Tonträger einen äußerst gelungenen Querschnitt des Könnens der Jungmusiker. Liebhaber traditioneller Blasmusik finden genauso wie Freunde modernerer Interpretationen „ihr“ Lieblingsstück.

Der musikalische Leiter zieht sämtliche Register seiner Bläserphilharmonie, wenn er einerseits mit einer „Polka Party“ oder einem „Walzer Medley“ zum Tanzen auffordert, andererseits mit „Danza del Fuego en Lanzarote“ höchstes Können von seinem Orchester abverlangt. Wer die vergangenen Frühjahrskonzerte der Kapelle erlebte, wird etliche Stücke, die dort bereits die Zuhörer begeisterten, wieder finden.

Mit der CD kann sich jeder die Stadtjugendkapelle ins heimische Wohnzimmer holen. Mit dem von Peter Philipp aufwändig gestalteten Cover wird die CD auch zu einem ansprechenden Geschenk. Für nur zehn Euro ist die Aufnahme z.B. über die Vereinsmitglieder erhältlich.

Nordbayrische Nachrichten

CD bringt Stadtjugendkapelle ins Wohnzimmer

Vor über zehn Jahren kam die erste CD der Herzogenauracher Stadtjugendkapelle, damals noch unter Leitung von Fritz Mensching, heraus. Nun war es an Dirigent Norbert Engelmann, das ehrgeizige Projekt einer neuen Musik-CD umzusetzen. Viele Stunden harter Proben mit seinem Ersten Orchester führten zur nun verfügbaren Aufnahme. Freunde der Stadtjugendkapelle und solche, die es werden wollen, finden auf dem Tonträger einen äußerst gelungenen Querschnitt des Könnens der Jungmusiker. Die Liebhaber traditioneller Blasmusik kommen genauso auf ihre Kosten wie Freunde modernerer Interpretationen des Genres. Wer die vergangenen Frühjahrskonzerte der Kapelle erlebte, wird etliche Stücke, die dort bereits die Zuhörer begeisterten, wiederfinden. Mit der CD kann sich jeder die Stadtjugendkapelle ins heimische Wohnzimmer holen. Peter Philipp hat das Cover aufwändig gestaltet. Schließlich soll die CD sich auch als Geschenk für Blasmusikfreunde eignen. Für zehn Euro ist die Aufnahme über die Vereinsmitglieder erhältlich.

Urlaub Wolfsberg

Urlaubswoche der Stadtjugendkapelle in der Partnerstadt Wolfsberg

Vom 23. – 29. August verbrachten rund 60 Mitglieder der Stadtjugendkapelle, davon viele Jugendliche, eine Urlaubswoche in der Partnerstadt Wolfsberg. Die Instrumente blieben zu Hause, und alle Teilnehmer genossen eine echte Freizeitwoche. Robert Schmidt von der Stadtverwaltung Wolfsberg erwartete die Feriengäste mit einem vielseitigen Programm:

Das Wolfsberger Freibad lockte bei schönem Wetter, Ausflüge in die Miniaturwelt „Minimundus“ nach Klagenfurt sowie an den Wörthersee führten in die Umgebung Wolfbergs, und auch eine Wanderung auf die Saualpe durfte nicht fehlen.

Gokart- und Sommerrodelbahn-Fahrten wurden von der Stadt Wolfsberg gesponsert und stießen bei jung und alt auf sichtliche Begeisterung.

Wie schon andere Herzogenauracher Delegationen fanden auch unsere Urlauber beste Unterkünfte und Verpflegung im Gasthof „Stoff“ vor, wo man sich im hauseigenen Schwimmbad entspannen konnte. Bei aller Aktionsvielfalt genossen die Jugendlichen auch gerne und ausgiebig das gemütliche Beisammensein, wie es solch eine Freizeit abseits des Probenalltags ermöglicht und das Miteinander im Verein festigt. Zum Abschied aus dem Gasthof nahmen die Jungmusiker noch ein dickes Lob für ihr gutes Benehmen mit nach Hause.

Sommerfest

Schlagzeuger Vorspielabend

« Ältere Einträge