• Erneut Sperrung der Eichelmühlgasse

    Wie uns Donnerstag Nachmittag, 01.02.2024 mitgeteilt wurde, wird die Zufahrt zur Stadtjugendkapelle ab Montag, 05.02.2024 über die Eichelmühlgasse wieder gesperrt.

    Die Stadtjugendkapelle ist allerdings über das Rabatz erreichbar. Das Tor bleibt offen. Das Fußgängertor zur Eichelmühlgasse wird auch geöffnet, um den Zugang über den Schaeffler Parkplatz zu erlauben.

  • Neujahrskonzert der Bläserphilharmonie

    Zum ersten Mal organisierte und veranstaltete die Bläserphilharmonie unter der Leitung von Björn Schnee das Neujahrskonzert.

    Fotos: @multifunktions_paul

    In der voll besetzten Eichwaldhalle in Puschendorf begann das Konzert eindrucksvoll mit dem Stück „A Festive Opening“ von Viktor Burgstaller.

    Im Anschluss daran konnte die Solistin an der Oboe, Johanna Fritz, mit dem berührenden Werk „Gabriels Oboe“ von Robert Longfield ihr Können zeigen.

    Das nächste Werk „Floating Flags“ komponierte Carlos Marques für ein Internationales Band Festival in Italien, bei dem die Flaggen aller teilnehmenden Länder in der Stadt gehisst werden. Das Festival symbolisiert die Leidenschaft der Musik und den Zusammenhalt der Musizierenden, was in diesem Werk zum Ausdruck gebracht wurde.

    Im Anschluss erklang das Stück „Journey to the Lion´s Castle“ von Rossano Galante, welches das Publikum auf eine aufregende Reise von verschiedenen Stimmungen und Stilen schickte.

    Foto: @multifunktions_paul

    Beim letzten Stück des ersten Teils des Konzerts wählte die Bläserphilharmonie den Klassiker „The Typewriter“ von Leroy Anderson im Arrangement von Hans van der Heide. Hier stellte der Schlagzeuger Moritz Schark als Solist sein Können an der Schreibmaschine unter Beweis, was beim Publikum sehr gut ankam.

    Nach einer kurzen Pause ging es mit dem anspruchsvollen Klassiker „Overture von Orpheus“ weiter. Ursprünglich erzählt die französische Operette von Jacques Offenbach eine humorvolle und satirische Geschichte über Orpheus und Eurydike, verbindet dabei aber traditionelle Mythologie mit zeitgenössischer Gesellschaftskritik.

    Weiter ging es mit der Schönbrunn Suite in 3 Sätzen von Siegmund Andraschek. Die Zuhörenden traten mit einer Anfahrt zum Schloss, über einen Ausflug zu Gloriette bis hin zum Jagdschloss Schönbrunn eine Reise in die musikalische Kaiserzeit an.

    Im Anschluss des Konzertprogramms gab die Bläserphilharmonie den bekannten italienische Florentiner Marsch von Julius Fucík zum Besten und bildeten damit einen schwungvollen Abschluss des Konzertprogramms.

    Nach Aufforderung des Publikums erklang noch die berührende Zugabe „Music“ von John Miles und als Abschluss des Konzerts ein Arrangement des Stückes „Unsere Reise“ der Band Fäaschtbänkler.

    Die Bläserphilharmonie mit ihrem Leiter Björn Schnee konnte sich im Anschluss an das Konzert über viel positives Feedback und ein sehr gelungenes erstes Konzert in diesem Format freuen.

    Ein besonderer Dank gilt außerdem den Helfern und Sponsoren, ohne die das Konzert in dieser Form nicht möglich gewesen wäre!

    (Text: Julia Bürkl)

  • Präsenz-Unterricht entfällt am Mittwoch, 17.01.2024!

    Liebe Mitglieder,

    auf Grund der Unwetterwarnung des deutschen Wetterdienstes wird heute, Mittwoch, 17.01.2024 kein Präsenz-Unterricht in der Stadtjugendkapelle stattfinden.
    Teleunterricht kann je nach Lehrkraft stattfinden. Bitte nehmt dafür direkt Kontakt zur jeweiligen Lehrkraft/ Dirigent auf.

    Wir hoffen auf Verständnis für diese Maßnahme.

Apr
19
Apr
28
Jun
11