Björn Schnee

Dirigiert

Die Bläserphilharmonie

Vita

Björn Schnee

wuchs in einer musikalischen Familie auf. Im Alter von zehn Jahren erhielt er seinen ersten Musikunterricht (Keyboard und Blockflöte). Mit zwölf Jahren begann er sein Hauptinstrument die Klarinette und bald darauf kamen das Saxophon und das Klavier dazu. Nach dem Abitur am musischen E.T.A-Hofmann-Gymnasium absolvierte er seine Wehrdienstzeit im Heeresmusikkorps 4 in Regensburg. Danach nahm er das klassische Klarinettenstudium an der Hochschule für Musik Nürnberg-Augsburg auf und schloss es als Diplom-Musiklehrer (2003) erfolgreich ab. Ergänzt wurden seine musikalischen Fähigkeiten durch den Besuch von internationalen Meisterkursen und zahlreichen pädagogischen Fortbildungen in den Bereichen Klarinette, Saxophon sowie Pädagogik und Ensembleleitung.

Als Instrumentallehrer war er an diversen Musikschulen, bei Musikvereinen und dem NBMB aktiv. Als Musiker agierte er als Holzbläser in verschiedenen Orchestern und errang mit der Formation „Maablosn“ den ersten Platz sowohl bei der Deutschen Meisterschaft und der Europameisterschaft in der böhmisch–mährischen Blasmusik (Profi-Stufe). Seit 2019 ist er zudem Dirigent beim Musikzug TSV Burgfarrnbach/Fürth.

Sein Zweitstudium zum Lehramt für Realschulen an der Universität Regensburg bereichterten seine musikalischen und pädagogischen Kompetenzen, die er nun als Studienrat (RS) an der Realschule Hilpoltstein hauptberuflich weitergibt.

Ab September 2021 übernimmt Björn Schnee die Bläserphilharmonie Herzogenaurach.

Zurück zu den Ausbildern